Ippon Cup 2017, die Herausforderung wurde gemeistert

 
Vor kurzem fand in unserer Landeshauptstadt Berlin eine verbandsoffene Karatemeisterschaft mit internationaler Beteiligung statt. Aus unserem Verein nahmen drei Jugendliche Wettkämpfer teil. Um für die Wettkämpfer möglichst gute Startbedingungen zu schaffen, erfolgte die Anreise bereits am Freitag, was natürlich den angenehmen Nebeneffekt einer Schulbefreiung für diesen Tag nach sich zog. Das Turnier startete am Samstag mit der Kategorie Kata, gefolgt von der Kategorie Kata Team, Kumite, Kumite Team. Trotz gewisser Unterschiede in den Schwerpunkten und der Beurteilung der Darbietungen und Wettkämpfen  war es für alle Teilnehmer eine tolle Erfahrung. Vor allem die Teilnahme an einem Wettkampf mit internationalen Teams wie USA und Ungarn war für die meisten unserer Kämpfer Neuland. Am Ende des Wettbewerbes  durften alle Athleten mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein. So erreichte Veronika Loichinger in der Kategorie Kata den 1. Platz.  Christoph Reiter setzte sich in einem harten Wettstreit im Kumite durch und erreichte Platz 1. In der Kategorie Kata konnte er sich den 2. Platz sichern. Auch Jonas Hunglinger  konnte sich in seiner Gruppe behaupten und sicherte sich Platz 5. Abschließend möchten wir unseren drei Wettkämpfern noch einmal herzlich zu ihren Leistungen und ihrem Mut sich diesem Turnier zu stellen herzlich gratulieren.
 

Zurück